• Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen
  • Impressionen

Geräuchertes

Geräuchertes

Unser Geräuchertes wird nach alter Rottaler Tradition hergestellt. Daraus ergibt sich der Name „Rottaler Bauerngeräuchertes“.
Das bedeutet, dass das Fleisch ca. 3 Wochen gesurt (eingelegt mit versch. Gewürzen) wird.
Das Fleisch dafür erzeugen wir natürlich selber.

Hier ein kleiner Werdegang vom Ferkel zum Geräuchertem.

Die Ferkel kaufen wir bei einem Erzeuger in der Nähe, um lange strapaziöse Transportwege zu umgehen. Der Familienbetrieb Kolnederhof, im 12km entfernten Oberindling, kümmert sich liebevoll um "ihre" Ferkelaufzucht.

Bei uns angekommen führen wir dies weiter. Natürlich füttern wir unsere Schweine auch mit hofeigenem Getreide.
Die Schlachtung erfolgt in Vilshofen (26km entfernt) von dort wir dann unsere Schweinehälften wieder holen und weiterverarbeiten, eben zu unserem "guadn Gselchten".
Einen Teil des Fleisches übernimmt eine familiengeführte Metzgerei, die uns dann versch. Wurstwaren daraus herstellt.

Frischfleisch mager (Schnitzel, Kotelett und Nacken ohne Knochen) €/kg 6,70
Frischfleisch durchwachsen (Bauchfleisch ohne Knochen) €/kg 5,80
Geräuchertes Bauchfleisch €/kg 10,80
magere Stücke €/kg 11,80
Geräuchertes geschnitten €/kg 13,90
Preise sind inkl. Mehrwertsteuer